Loading...

Zahnärztliche Gemeinschafts­praxis

Dr. Michael Elzner & Dr. Nadia Holzknecht   0202 / 246 13 24

Implantologie

Dritte Zähne wie gewachsen! Abb. Zahnimplantat Abb. Implantate
Dr. med. dent. Michael Elzner
Implantologen
in Wuppertal auf jameda

Als Implantate bezeichnet man in der Zahnheilkunde künstliche Zahnwurzeln, die in den Kiefer eingesetzt werden. Diese künstliche Zahnwurzel besteht aus Titan, hat Schraubenform und verwächst fest mit dem umgebenden Knochen. Implantate ermöglichen es, einzelne und mehrere fehlende Zähne ohne Befestigung an anderen Zähnen zu ersetzen und somit gesunde Zahnsubstanz zu schonen.

Implantate Abb.1Implantate Abb.2Implantate Abb.3Implantate Abb.4

Sie ersparen dem Patienten in vielen Situationen einen herausnehmbaren Zahnersatz und können auch komplett zahnlosen Patienten zu einem fest sitzenden Zahnersatz verhelfen. Daraus resultiert ein erhöhter Komfort und in vielen Fällen eine deutlich erhöhte Lebensqualität. Zahnverlust ist kein Schicksal und ein festsitzender oder "fester" sitzender Zahnersatz bis ans Lebensende ist durchaus sehr realistisch geworden.

Das Vorhandensein von gesundem Knochen und ein ausreichendes Knochenangebot sind Grundvoraussetzungen, um diese künstlichen Zahnwurzeln langfristig im Knochen zu integrieren. Die moderne Zahnmedizin ist heute auch in der Lage, verloren gegangen bzw. fehlende Knochensubstanz wieder aufzubauen (Augmentation) und somit gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Implantation zu schaffen. Der optimale Zeitpunkt für eine Implantation ist in aller Regel 2 bis 3 Monate nach dem Zahnverlust. Die Implantate werden unter lokaler Betäubung oder in besonderen Fällen unter Narkose eingebracht und heilen 3 bis 6 Monate fest ein. Nach der Einheilphase wird das Gewinde des Implantates freigelegt und der individuell angefertigte Zahnersatz befestigt.

Für weitere Informationen rund um den Einsatz von Implantaten vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns.